Abwasserzweckverband Muldenaue
Abwasserzweckverband Muldenaue

- Ersatzneubau der Mischwasserkanalisation                                                        zwischen dem Krautgarten und dem Ortsausgang in Richtung Wurzen

- Ersatzneubau der Regenwasserkanalisation                                                      zwischen dem Elefanten und dem Kührenschen Bach

- Ersatzneubau des Regenwasserdurchlasses westlich von Kühren

 

 

Der Abwasserzweckverband Muldenaue und das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Leipzig, erneuern in Kühren gemeinsam ab dem 26. April 2021 Teilabschnitte der Kanalisation sowie die Ortsdurchfahrt der    B 6 auf einer Gesamtbaulänge von rund 1,6 Kilometern.

 

Das Bauvorhaben soll in folgenden drei Bauabschnitten nacheinander unter Vollsperrung ausgeführt werden:

 

  • Bauabschnitt 1: Erneuerung der Mischwasserkanalisation und der Fahrbahn außerorts westlich Kühren und im                            Bereich der Hauptstraße bis Krautgarten
  • Bauabschnitt 2: Erneuerung der Fahrbahn im Bereich der Hauptstraße zwischen Krautgarten und Schulstraße,                            in diesem Bauabschnitt wird der Ast der Kreuzung Richtung Schulstraße zurückgebaut. Die                                Vollsperrung der B 6 erfolgt einschließlich der Kreuzungen B 6/Krautgarten und B 6/S                                        47/Schulstraße.
  • Bauabschnitt 3: Erneuerung der Fahrbahn und Herstellung Regenwasserkanal im Abschnitt von der                                            Einmündung der S 47 (Elefantenspringbrunnen) bis zum Ortsausgang

 

Im Außerortsbereich erfolgt eine Fahrbahnerneuerung durch den Austausch der Asphaltschichten in einer Stärke von 26 Zentimetern. Innerhalb der Ortslage ist in allen drei Bauabschnitten die vollständige Erneuerung des vorhandenen gebundenen Fahrbahnoberbaus in einer Dicke von rund 38 Zentimetern vorgesehen. Außerdem sind der Neubau eines Mischwasserkanals und ein Ersatzneubau für den bestehenden Regenwasserkanal Inhalt der Baumaßnahme. Im Zuge des Vorhabens werden durch die Stadt Wurzen die bestehenden Gehwege sowie die Straßenbeleuchtung erneuert und durch MITNETZ Strom innerhalb des Baufeldes liegende Leitungen teilweise neu- oder umverlegt. Nach Abschluss der Bauarbeiten erhalten die Erneuerungsabschnitte die erforderliche Markierung, Beschilderung und Ausstattung.

 

Der Abschluss der Baumaßnahme ist voraussichtlich für den Herbst 2022 vorgesehen.

 

Der Durchgangsverkehr wird während der gesamten Bauzeit wie folgt umgeleitet:

 

  • Umleitung B 6 Richtung Wurzen über K 8317/K 8316/S 23 zur B 6
  • Umleitung B 6 Richtung Oschatz über K 8313/K 8319/S 42 zur B 6
  • Außerdem werden zusätzliche Hinweistafeln mit Blinklicht auf der B 6 vor den Abzweigen der S 24, der B 107, der S 43 und der Anschlussstelle Leipzig-Ost der A 14 aufgestellt. Die Straße Krautgarten wird während der gesamten Bauzeit als Umleitungsstrecke für den ÖPNV genutzt und ist mit Halteverboten zu versehen.

 

Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 2,2 Millionen Euro und werden durch die Bundesrepublik Deutschland, den Abwasserzweckverband Muldenaue, den Freistaat Sachsen, den Landkreis Leipzig und die Stadt Wurzen getragen.

 

Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Umleitungen und Erschwernisse gebeten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Abwasserzweckverband Muldenaue